& AUF EINMAL WAR DA DIESER EINE MOMENT

Ich hatte mich eigentlich schon von „dem Ganzen“ einmal abgewendet. Als mir eines Tages bei einem Event bewusst wurde wie scheinheilig, abgehoben und oberflächlich mir diese Welt entgegenkam.

Ich startete damals anders. Der Mittelpunkt in meinem Leben war ein ganz anderer. Mein Ziel war Aufmerksamkeit und Bestätigung mit dem Ziel eines perfekten Körpers. Eine Art und Weise in diese Social Media Welt zu gehen, die nicht nur die falsche, sondern auch eine gefährliche ist.

Es wurde alles mehr zu einem Fluch, das Streben nach Zahlen, an denen ich mich gemessen habe, mit denen ich mir mein verlorenes Selbstbewusstsein zurückholen wollte. Aber es wurde zum bösen Kreislauf und so immer mehr zum Druck und ein falsches Wahrnehmen der Prioritäten im Leben.

Halbherzig und aus dem Zwang in mir gingen immer neue Posts online, bis mir jemand begegnete, der mir gezeigt hat, dass ich toll bin. Perfekt so wie ich bin und dass alle anderen eigentlich so egal sein sollten. Dieser Mensch war anscheinend nur kurz und genau deswegen an meiner Seite, aber das waren die Momente im Leben, die mir heute bewusst machen, dass alles aus einem Grund passiert.

Ich habe Abstand von der Social Media Welt genommen, die Konzentration auf mein Abschluss und meine Zukunft, meine heutige Gegenwart, gelegt. Ich hatte nicht mehr vor, mich groß mit dem Ganzen zu beschäftigen. Mich nicht mehr der Masse anpassen, nicht mehr für alle perfekt sein wollen, nicht mehr mir das Wert sein, was Zahlen mir sagen.

Es passierte einfach auch so viel in den letzten drei Jahren bei mir,dass ich mich erst einmal selber wieder sortieren musste, viele Tiefen überstehen musste, Dinge und Gegebenheiten akzeptiere musste, die ich mir mein Leben lang erträumt habe. Ich musste das anscheinend durchleben um jetzt die Kleinigkeiten zu lieben, sich über ein wenig Stress zu freuen und die Energie zu nutzen.

& AUF EINMAL WAR DA DIESER EINE MOMENT

Der Moment, der mir gezeigt hat, was wirklich mein Ziel ist und eigentlich schon immer war. ICH MÖCHTE INSPIRIEREN. Meine Gedanken und Gefühle mit euch teilen. Ich möchte mich mit euch austauschen, uns alles bewusst machen – keiner ist alleine mit seinen Höhen & Tiefen.

Diesmal möchte ich ICH bleiben, ich will mich nicht verstellen, ich will euch zeigen, dass nicht alles perfekt ist. Das wahre Leben sieht anders aus, das wissen wir alle & das heißt es zu teilen. Ich möchte euch mit meinem Style inspirieren. Sowohl in Fashion, aber auch im Interior Bereich und euch auch meinen „wahren“ Job als Innenarchitektin näher bringen. Ich könnte jetzt schon Romane schreiben und euch alles genau erläutern, wie hier was aufgebaut sein wird. Aber ich möchte, dass ihr euch selber umschaut, euch inspirieren lasst im Life&Style Bereich.

Mir ist bewusst geworden was ich möchte und was mein Wunsch ist. Ich habe mich entschieden einen Traum zu verwirklichen. Mein Herz, meine Erlebnisse & meine Gedanken in diesen Blog nieder zu legen und mit euch zu teilen. Und freue mich auf euer Feedback & den Austausch.

Das wird den einen Moment verstärken.

& AUF EINMAL IST JETZT DIESER EINE MOMENT

2 thoughts on “#thoughts – Dieser Moment”

    1. Vielen Dank Mareike, ich freue mich sehr das er dir gefällt & natürlich über jeden Besuch von dir 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.